Share

Steam: Endlich ein Rückgaberecht?

Seit langem ein großes Thema der Verbraucherschützer, nun hat Steam reagiert. Immer wieder wurde kritisiert, dass man die bei Steam erworbenen Produkte nicht zurückgeben kann. Nun hat Steam in Europa die Nutzungsbedingungen so angepasst, dass man nach dem Kauf eines Spiels ein 14-tägiges Rückgaberecht besitzt. Darf man sich jetzt freuen? Wohl eher nicht.

Hier einmal der Abschnitt, der sich mit dem Thema befasst:

Wenn Sie ein in der EU ansässiger Abonnent sind, sind Sie berechtigt, einen Vertrag über die Bereitstellung digitaler Inhalte innerhalb einer Frist von vierzehn Tagen oder bis zu dem Zeitpunkt kostenfrei und ohne Angabe von Gründen zu widerrufen, in dem Valve mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung mit der Erfüllung seiner Pflichten begonnen hat und Sie zugleich anerkannt haben, dass sie hierdurch ihr Widerrufsrecht verlieren, je nachdem welches der beiden obigen Ereignisse zeitlich zuerst eintritt. Deshalb werden Sie im Zuge des Bestellvorgangs darüber informiert, wann wir mit der Vertragserfüllung beginnen und darum gebeten, ihre ausdrückliche Einwilligung zur verbindlichen Geltung des Vertrags zu erteilen.

Na, schon gemerkt? Sobald man also damit beginnt, das Spiel herunterzuladen verzichtet man sofort auf das Widerrufsrecht, was bedeutet, dass sich eigentlich gar nichts geändert hat. Die Option, sein erworbenes Produkt zu testen, bekommt man überhaupt nicht. Ein fieser Schachzug von Steam, oder berechtigt? Meinungen sind gerne erwünscht.

Leave a Comment


*