Share

Gamescom 2014 Preview: The Talos Principle

Nachdem The Talos Principle auf der E3 bereits als Teaser gezeigt wurde, konnten wir von der Gamebolds Redaktion nun einen exklusiven Blick auf das von Croteam entwickelte Puzzle Rollenspiel werfen. So findet sich der Spieler in The Talos Principle zunächst in einer mittelalterlichen Welt wieder, doch der Schein trügt, ist man selbst doch eine Art Roboter, was zumindest ein vollkommen vercyberter Arm vermuten lässt. Als dieses „Etwas“ wandert der Spieler durch eine liebevoll gestaltete, jedoch sehr karge Welt, auf der Suche des eigenen Seins. Auch warum wir durch die Welt wandern bleibt uns vollkommen verborgen.

Informationen über den Hintergrund der Geschichte gibt uns von Zeit zu Zeit eine Stimme aus dem Himmel, die jedoch selbst mehr Fragen stellt, als diese zu beantworten. Eigentlich scheint sich das gesamte Spiel genau darum zu drehen, sich die gestellten Fragen selbst zu beantworten. Wobei es hierbei kein richtig oder falsch zu geben scheint. Textfragmente sind zu lesen, von religiösen Texten, bis zu Zitaten aus Blogs, oder von bekannten Wissenschaftlern. Ein philosophischer Ansatz also, der wie uns einer der Entwickler verspricht, sowohl für gläubige Menschen, als auch Atheisten, eigene Antworten liefert.

Eines ist bei The Talos Principle direkt zu erkennen, dies ist ein Spiel für Menschen, die sich Zeit nehmen möchten in eine Welt und vielleicht auch die eigenen Gedanken tiefer einzutauchen, als bei den meisten Casualgames. Bei dem verträumten Herumstreifen bleibt es jedoch nicht, denn wie in anderen Vertretern dieser Spielekaste sind auch bei The Talos Principle Puzzleelemente ein weiterer Kernpunkt der Spielmechanik. So müssen des öfteren Lasterstrahlen auf bestimmte Punkte umgeleitet werden, klassische Tetrissteine in Formen eingebaut werden und mag es vielleicht an der eigenen Talentlosigkeit liegen, diese sind alles andere als einfach. Um Frust zu vermeiden, gibt es keinen Zwang ein Rätsel zu beenden, vielmehr soll dem Spieler Zeit gegeben werden das Gehirn auszuruhen und etwas anderes in der Welt zu erledigen, bevor man noch einmal mit neuen Ideen zurückkehrt.

Ein erster, sehr positiver Eindruck lässt die Vorfreude auf den Herbst 2015 steigen, wenn diese Perle erscheinen wird.

Leave a Comment


*